Phasenfeldmodelle bilden eine wichtige Klasse von Modellen für eine Vielzahl von industriell relevanten physikalischen und technischen Prozessen. Beispiele sind die Beschreibung von Riss- und Schädigungsprozessen in Festkörpern oder die Darstellung wachsender Kristall-schichten bei Kristallzüchtung durch Flüssigphasenepitaxie. Der Preis für diese breite Anwendbarkeit und mathematische Eleganz ist jedoch der hohe Rechenaufwand, der für die Simulation von Phasenfeldproblemen nötig ist. Daher zielt das vom JSC koordinierte, dreijährige BMBF-Projekt „ParaPhase – Raum-Zeit-parallele adaptive Simulation von Phasenfeldmodellen auf Höchstleistungsrechnern“ darauf ab, innovative Methoden und anwendungsorientierte Software für die effiziente und großskalige Berechnung von Phasenfeldproblemen zu entwickeln. Der im Rahmen dieses Projekts entwickelte Raum-Zeit-parallele Algorithmus wird auf Basis der weit verbreiteten Open-Source-Software DUNE implementiert werden, um über die unmittelbar gewonnenen Resultate hinaus hohe Nachhaltigkeit und große Breitenwirkung zu erzielen. (Kontakt: Robert Speck, GCS@JSC)