Das HLRS erarbeitet in enger Kooperation mit den Universitäten Freiburg und Ulm ein Konzept zur Senkung des Fach­kräfte­mangels im IT-Bereich. Das geplante modulare Weiter­bildungs­system zum HPC-Experten (MoeWe) soll dem steigenden Bedarf an HPC-Fach­kräften in Industrie und Wirtschaft ent­gegen kommen und IT-affinen Beschäftigten die Möglich­keit bieten, ihre HPC-Kompetenzen flexibel durch berufs­begleitende e-Learning-Angebote in Ver­bindung mit Präsenz­veranstaltungen (sogenannte Blended Learning-Kurse) auszubauen. Bis Ende 2020 werden von den Projekt­partnern Weiter­bildungs­module aus den Bereichen Paralleles Program­mieren, Simulation, Cluster, Cloud & HPC, Ökologie & Ökonomie und Daten­management entwickelt. Zudem wird ein Grund­lagen­kurs gestaltet, der Neu- und Quereinsteiger/innen die Möglich­keit gibt, an der Weiter­bildung teilzunehmen, die in 2017 anlaufen wird. Das Projekt wird vom europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Ministerium für Wissen­schaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg gefördert. Weitere Informationen: http://hlrs.de/moewe