HPC rechnet sich ::: Wissens- & Technologietransfer

TIMaCS
Tools for Intelligent System Management of Very Large Computing Systems

Überblick
Projektlaufzeit Januar 2009 - Dezember 2011
Förderung Bundesministerium für Bildung und Forschung 1. HPC-Call
Webseite http://www.timacs.de
Beschreibung
  • Konzeption und Realisierung einer robusten und hochskalierbaren Monitoringlösung
  • Entwurf und die Realisierung eines auf Virtualisierungskonzepten basierenden Systems zur Partitionierung und dynamischen Nutzungszuordnung von sehr großen Rechensystemen
  • Management Framework das auf Basis von Policies verschiedene Automatisierungs- und Eskalationsstrategien unterstützt
  • Konzeption und Realisierung von Werkzeugen für eine präventive Überprüfung
  • Erreichen von Nachhaltigkeit durch die Definition von Standardschnittstellen und eines integrativen Frameworks mit dem Ziel der Zusammenführung verschiedener bisher nicht abgestimmter Entwicklungen
Arbeitsplan:
  • Neben dem AP0 zur Koordination ist ein AP zur Erfassung der Anforderungen und der Erstellung des Gesamtkonzeptes vorgesehen. 3 APs zur Realisierung des System und 1 AP in dem die Ergebnisse Integriert, in Betrieb genommen und auf Ihre produktionsreife getestet werden. Begleitend widmet sich ein AP der Nachhaltigkeit und Kommunikation.
Nachhaltigkeit:
  • Bereitstellung von Projektergebnissen in verschiedenen Lizenzen von Open Source bis hin zu kommerzieller Unterstützung in einem abgestimmten Konzept
  • Nutzung der Ergebnisse durch die beteiligten End-Anwender und Kommerzielle Verwertung vornehmlich durch die Industriepartner.
  • Frühzeitige Einbindung von Institutionen außerhalb des Konsortiums (Anforderung, Tests)
  • Gezielte Trainings und Schulungsmaßnahmen
Kontakt / Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Stefan Wesner (stefan.wesner@uni-ulm.de)

Organisatorischer Kontakt

Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Germany