Hierarchical structure

Das deutsche Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HPC) ist hierachisch in einer dreistufigen sogenannten HPC-Pyramide organisiert.
Die Klassifizierung der HPC-Zentren und der HPC-Rechner kann sowohl nach der Ressourcenbereitstellung (Vgl. Wissenschaftsrat: "Strategische Weiterentwicklung des Hoch- und Höchstleistungsrechnens in Deutschland" (Drs. 1838-12)) und nach der Leistungsklasse (Vgl. Wissenschaftsrat: "Empfehlungen zur Finanzierung des Nationalen Hoch-und Höchstleistungsrechnens in Deutschland" (Drs. 4488-15)) erfolgen.

Diese Pyramide kombiniert sowohl die Klassifizierung der HPC-Zentren mit der Klassifizierung der HPC-Rechner.