Aktuelle Beispiele des Umgangs mit Daten in Forschung und Industrie auf technischer, organisatorischer und sozialer Ebene sind der Schwerpunkt des dritten Research-Data-Alliance-Deutschland-Treffens am 28. und 29. November im Deutschen GeoForschungsZentrum in Potsdam. Neben eingeladenen Vorträgen sollen in pa-rallelen Sitzungen Themen, wie die Verbesserung der Daten-Praxis, Daten-­Infrastrukturen oder (Datenschutz-)Recht und Wissenschaft diskutiert werden. Gerahmt wird die Veranstaltung von Trainingskursen, zu denen noch bis zum 16. September Themenwünsche auf der Webseite abgegeben werden können. Natürlich werden auch die derzeitigen Aktivitäten der RDA, des Rates für Informationsinfrastrukturen und der Förderer vorgestellt. Kurzbeschreibungen für Vorträge und Poster können ab dem 30. September eingereicht werden. Weitere Informationen: http://os.helmholtz.de/bewusstsein-schaerfen/workshops/rda-de-16/ (Kontakt: Ralph Müller-Pfefferkorn, ZIH)