Die mittlerweile 29. Supercomputing Conference (SC16) findet in diesem Jahr vom 14. bis 18. November in Salt Lake City, Utah statt. Die Messe ist die größte und wichtigste Veranstaltung im Bereich High Performance Computing (HPC) und bietet ein umfangreiches Programm zu den neuesten Technologien, Trends und Innovationen. Auf der weltweit größten Plattform für den Austausch zu Schlüsselfragen und die neuesten Entwicklungen in HPC, Networking, Speicherung und Analyse sowie Big Data ist insbesondere das zugehörige Tutorial-Programm eines der Highlights. Auch die Gauß-Allianz-Mitglieder werden hier wieder ein breites Spektrum – von Softwareentwicklung, Paralleler Programmierung, Laufzeitunterstützung und Fehleranalyse über Rechnerarchitektur, Cluster und verteiltes Computing bis hin zu eingebetteten Systemen – abdecken. Die deutsche HPC-Community wird außerdem mit eigenen Messeständen und Präsentationen vertreten sein. • Das JSC präsentiert auf seinem Stand wissenschaftliche Simulationen und im JSC für das Supercomputing entwickelte Werkzeuge, wie z. B. LLview, JUBE, Scalasca, SIONlib und UNICORE. Ein weiterer Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema Modular Supercomputing. Auch die Beteiligung am Human Brain Project, die Kooperation mit der RWTH Aachen in der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) und das EU-Projekt DEEP-ER werden auf dem Stand des JSC thematisiert. Außerdem betreuen Mitarbeiter des JSC die Besucher am PRACE-Stand und bieten mehrere Tutorials und Vorträge an. • Das Regionale Rechenzentrum Erlangen (RRZE) bietet sein seit Jahren etabliertes ganztägiges Tutorial zum Thema „Node-Level Performance Engineering“ an. • Neben Klimasimulationen präsentiert das DKRZ auf seinem Stand sein HPC-System Mistral, seine Datendienste für die Projekte CMIP5 und CMIP6 sowie – als Koordinator – das Exzellenzzentrum für europäische Wetter- und Klimamodellierung „ESiWACE“. Gleichfalls wird über die neu ins Leben gerufene Kooperation mit JAMSTEC (Japan Agency for Marine-Earth Science and Technology) informiert. • Das ZIH wird an seinem Messestand neben aktuellen Forschungsaktivitäten und Software-Entwicklungen insbesondere seine Aktivitäten im Bereich Big Data und Datenanalyse vorstellen. Darüber hinaus bietet es verschiedene Beiträge im wissenschaftlichen Programm der SC an und unterstützt die Betreuung des UNICORE-Stands. Weitere ­Informationen: https://gauss-allianz.de/de/article/sc16 .