HPC rechnet sich ::: Wissens- & Technologietransfer

FEPA
Ein flexibles Framework zur Energie- und Performanceanalyse hochparalleler Applikationen im Rechenzentrum

Beschreibung
Das FEPA Projekt entwickelt eine Software Infrastruktur die es HPC-Rechenzentren ermöglicht die Applikationsperformance und Energieeffizienz auf grossen HPC Systemen global zu überwachen. Die Daten werden aufbereitet und in einem Webfrontend präsentiert. Mit Hilfe der Daten können ineffiziente Applikationsprogramme identifiziert und Hinweise auf mögliche Verbesserung gegeben werden.

Das Framework besteht aus drei Komponenten:
  • Backend: Verantwortlich für die Datenerfassung
  • Middleware: Implementiert die Speicherung und Aggregation von Daten
  • Frontend: Webfrontend in dem die Daten präsentiert und interpretiert werden
[img]http://[/img]
Kontakt / Ansprechpartner

Dr. Jan Eitzinger (jan.treibig@fau.de)

Organisatorischer Kontakt

Regionales Rechenzentrum Erlangen (RRZE)
Dr. Gerhard Hergenröder
Martensstr. 1
91058 Erlangen
Germany