HPC-Statuskonferenz 2021
Hoch- und Höchstleistungsrechnen in Deutschland

Go to first section
27. April 2021
Online-Konferenz
Am 27. April 2021 veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit der Gauß-Allianz und der Universität Göttingen eine Tagung zu aktuellen Entwicklungen im Bereich des High Performance Computings (HPC). Die Tagung wird als Online-Veranstaltung stattfinden.

Vom Supercomputing auf der höchsten Leistungsklasse mit dem Gauss Centre for Supercomputing (GCS) bis zum aktuellen Aufbau des Verbunds der Zentren des Nationalen Hochleistungsrechnens an den Hochschulen (NHR) bietet Deutschland eine hervorragende Infrastruktur für Wissenschaft und Forschung. National haben aufeinander abgestimmte forschungspolitische Maßnahmen die Stärkung des gesamten deutschen HPC-Ökosystems zum Ziel. An der Schwelle zur Exascale-Ära laden wir Sie daher herzlich zu dieser gemeinsamen Tagung ein. Es werden aktuelle Entwicklungen in der HPC-Forschung und der HPC-Nutzung in Wissenschaft und Wirtschaft vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus ist auch die Kooperation mit europäischen Partnern in EuroHPC ein zentrales Thema.

Die Statuskonferenz wird am 27. April 2021 online und in drei Teilen im Zeitrahmen von 10:00 bis 17:30 Uhr stattfinden. Im ersten Teil werden Ziele und Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene vorgestellt sowie Highlights aus den Rechenzentren und aktuelle Anwendungen präsentiert. Im zweiten und dritten Teil stehen wissenschaftliche Ergebnisse und die Einbettung des Hoch- und Höchstleistungsrechnens in die Wissenschafts- und Innovationslandschaft im Vordergrund. Zum Abschluss ist eine Podiumsdiskussion vorgesehen, die Ihre Fragen zu allen Themen der Tagung aufgreifen soll.

Dr. Stefan Mengel
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat Elektronik und autonomes Fahren; Supercomputing


Prof. Dr. Wolfgang Nagel
Vorstandsvorsitzender Gauß-Allianz e. V.
Registrierung
Die Teilnahme an der HPC-Statuskonferenz des Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Gauß-Allianz und der Universität Göttingen ist kostenfrei. Die Vorträge werden per Stream übertragen.

Für Ihre Teilnahme an der HPC-Statuskonferenz bitten wir sich zu registrieren.

Hinweis zum Datenschutz: Das Mitschneiden des Streams ist nicht gestattet.
Die Gauß-Allianz speichert Ihre Registrationsdaten und IP-Adresse zum Zeitpunkt der Registrierung für Informationszwecke im Rahmen der jeweiligen Konferenz. Bitte lesen Sie vor Abschicken dieses Formulars unsere Datenschutzhinweise.
Diese Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft unter service@gauss-allianz.de widerrufbar oder durch Verwendung des Links zur Löschung der Registrierung in der Bestätigungs-E-Mail.
Programm
Dienstag, 27. April 2021, von 10:00 bis 17:30 Uhr

Hoch- und Höchstleistungsrechnen für das digitale Zeitalter
Moderation: Prof. Dr. Ramin Yahyapour • Universität Göttingen, GWDG
10:00
10'
Begrüßung
Prof. Dr. Ramin Yahyapour
Universität Göttingen, GWDG
10:10
20'
High-Performance Computing in Deutschland
Dr. Michael Meister
Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung
10:30
20'
Eine modulare Architektur für Exascale- und hybrides Quantencomputing
Prof. Dr. Thomas Lippert
Gauss Centre for Supercomputing (GCS)
10:50
20'
HPC und KI in der Automobilindustrie
Dr. Andre Luckow
BMW Group
11:10
20'
Schmerzmittel, Pandemiekonzepte und Mobilitätswende. Nichts geht mehr ohne Großrechner!
Prof. Dr. Christof Schütte
Zuse Institut Berlin (ZIB)
11:30
20'
The EuroHPC strategy in the digital decade
Dr. Thomas Skordas
Europäische Kommission, DG CONNECT
HPC-Ökosystem in Deutschland
Moderation: Dr. Roland Krüppel • Bundesministerium für Bildung und Forschung
13:00
20'
KI und HPC: Über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten
Prof. Dr. Wolfgang E. Nagel
TU Dresden, ZIH • Gauß-Allianz e. V.
13:20
20'
Green Computing durch Hardware Spezialisierung und Co-Design
Prof. Dr. Christian Plessl
Universität Paderborn, Paderborn Center for Parallel Computing
13:40
20'
Benutzerfreundlicher und flexibler Zugang zu HPC-Tools
Prof. Dr. Ramin Yahyapour
Universität Göttingen, GWDG
14:00
20'
High-Performance Computing für biomedizinische Anwendungen am Beispiel von Muskeln und Gehirntumoren
Prof. Dr. Miriam Schulte
Universität Stuttgart
14:20
20'
Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI): Stand und Perspektiven
Prof. Dr. York Sure-Vetter
Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)
14:40
20'
Nationales Hochleistungsrechnen (NHR) in Deutschland – der NHR Verbund
Prof. Dr. Sabine Roller
Strategieausschuss Nationales Hochleistungsrechnen (NHR)
Ausblick und Diskussion
Moderation: Dr. Roman Bansen • Bitkom e. V.
15:30
45'
Highlights aus Wirtschaft und Wissenschaft
16:15
20'
Neuromorphic Computing: Allgemeine Ansätze und der SpiNNaker2 Bio-inspirierte Supercomputer
Prof. Dr.-Ing. Christian Mayr
Technische Universität Dresden
16:35
50'
Podiumsdiskussion
Dr. Roman Bansen (Moderator)
Bitkom e. V.
Dr. Herbert Zeisel
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Dr. Gustav Kalbe
Europäische Kommission, DG CONNECT
Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller
Gauss Centre for Supercomputing (GCS) e. V. • Gauß-Allianz e. V.
Prof. Dr. Gerhard Wellein
FAU Erlangen-Nürnberg, RRZE • Nationales Hochleistungsrechnen (NHR)
Dr. Axel Auweter
MEGWARE Computer Vertrieb und Service GmbH
17:25
5'
Schlusswort
Dr. Stefan Mengel
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Prof. Dr. Wolfgang E. Nagel
Gauß-Allianz e. V.