Technische Universität Darmstadt Technische Universität Darmstadt
Technische Universität Darmstadt - Hochschulrechenzentrum Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) bietet der TU Darmstadt die zentralen IT-Dienste für Forschung, Lehre und Studium und stellt der Universität seine Kompetenzen in der Informationstechnologie zur Verfügung. Das HRZ betreibt den Lichtenberg-Hochleistungsrechner und ist Mitglied im Hessischen Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen (HKHLR).

Hessisches Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen
Die TU Darmstadt ist Mitglied im Hessischen Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen (HKHLR), dessen Geschäftstelle auch in Darmstadt angesiedelt ist. Im HKHLR werden Beratungen und Schulungen angeboten sowie Anwenderinnen und Anwender bei der Optimierung ihrer Codes unterstützt, und so die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Darmstadt und hessenweit in ihrer Forschungsleistung gefördert.

HPC Expertise

Hochleistungsrechnen ist an der TU Darmstadt in vielen Bereichen seit Jahren Bestandteil der Forschung. Insbesondere die Graduiertenschule Computational Engineering verknüpft beispielhaft methodische Kompetenzen in der Informatik, der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften.

Die TU Darmstadt ist an mehreren Projekten zur HPC-Softwaretechnik, Programmierwerkzeuge und Algorithmik beteiligt, z.B. Catwalk (DFG-SPPEXA), exaFSA (DFG-SPPEXA), Score-E (BMBF), PRIMA-X(DoE), SFB Crossing (DFG), Graduiertenschule CE (DFG).

HPC Systeme

Lichtenberg - IBM iDataPlex, NeXtScale

seit Oktober 2013 - weitere Informationen - Top500.org
Ebene 2 - Cluster GPU-Knoten MPP-System SMP-Knoten Xeon-Phi-Knoten
953 TFlop/s
Gesamtleistung
1.412 Knoten
FDR10-Infiniband, FDR-Infiniband
75 TB
Hauptspeicher
27.984 CPU-Kerne
Intel
94 GPGPUs
Nvidia
52 Many-Core-Prozessoren
Intel

Icluster - Clustervision

seit Januar 2012
Ebene 3 - Cluster MPP-System
16 TFlop/s
Gesamtleistung
32 Knoten
QDR-Infiniband
3 TB
Hauptspeicher
1.536 CPU-Kerne
AMD

Dateisysteme

WORK-Dateisystem

Global (GPFS)

seit Januar 2013
HDD Symbol
1536 TB
Festplattenspeicherplatz

HOME-Dateisystem

Global (NFS)

seit Januar 2013
HDD Symbol
500 TB
Festplattenspeicherplatz

Projekte

Enabling Performance Engineering für Hessen und Rheinland-Pfalz – Eine Kooperation der Rhein-Main Universitäten und der Technischen Universität Kaiserslautern
DFG
Mit EPE werden die in Rheinland-Pfalz und Hessen bestehenden Kompetenznetzwerke ausgebaut und die wissenschaftliche HPC-Expertise der Projektbeteiligten an die Nutzerinnen und Nutzer der Hochleistungsrechner weitergegeben. Ziel ist die Verbesserung der...
32%
Noch 24 Monate

Kontakt

Technische Universität Darmstadt
Hochschulrechenzentrum
S1|22 101
Alexanderstraße 2
64293 Darmstadt
Germany

 Schreiben Sie eine Nachricht an Hochschulrechenzentrum

Rechtsträger

Technische Universität Darmstadt

Die TU Darmstadt bietet für 26.000 Studierende mit 300 Professorinnen und Professoren und 110 Studiengänge ein forschungsorientiertes Studium mit dem Fokus auf Technik aus den Perspektiven der Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Etwa 4.400 Beschäftigten arbeiten in internationalen Teams und im engen Austausch mit Partnern in Wissenschaft und Wirtschaft. Mit 160 Millionen Euro Drittmittel im Jahr (Stand: 2014) gehört die autonome Universität Darmstadt zur Spitzenforschung Deutschlands, ausgezeichnet durch die Exzellenzinitiative.

Kontakt

Technische Universität Darmstadt
Karolinenplatz 5
64289 Darmstadt
Germany